ROHDATEN

Ronald Hartwig's Datenverarbeitungen

Bicycle Thieves

Die “Fahraddiebe” wurden von Peter Fally, Johannes Hönlinger und Ronald Hartwig gegründet. Die Band widmete sich dem Songwriting britischer Prägung mit Hang zur Schrulligkeit und deutschen Texten. 1988 wurde aus den Fahrraddieben die BICYCLE THIEVES und aus den deutschen Texten Englische. Bis 1991 veröffentlichten sie drei Alben.

Bicycle Thieves live in der Arena, 1989

Bicycle Thieves live in der Arena, 1989

 “…interessanter sind die Bicycle Thieves, die auch der Neurose Zugang in ihre Musik gewähren. Ihre Songs haben Sentiment, allfällige traurige Nuancen, im Gesang liegt verschwommen Unzufriedenes, leichtes Aufbegehren, eine Ahnung von Protestsong auf lovesick-Basis. Man spürt, daß die Lieder der Bicycle Thieves eine Bestimmung haben, die Instrumente folgen einem festen Strang, müssen Unbill aus dem Weg bahnen und demgemäss entschlussfreudig zur Sache gehen”.
Chris Duller im Falter ca. 1988

Letzte Besetzung: Peter Fally (Bass), Fritz Hartwig (Gitarre), Ronald Hartwig (Gesang, Gitarre), Michael Duke Peter (Schlagzeug).

 

Diskographie

gospelmarmite_800x800

Gospel Marmite

Die erste Mini-LP “Gospel Marmite” aus 1989. Psychedelischer Pop zwischen Beatles, Velvet Underground und den Pastels.“Die Musik der Bicycle Thieves ist Ergebnis kleiner, liebevoll behandelter Hinter-geschlossenen-Türen-Spinnereien. Wenn Blixa Bargeld singt, sein Zuhause wäre ein Kellergeschoß, und er widerrum ein Schoß, dann könnten die Bicycle Thieves behaupten: ‘Dies ist ein Oberstübchen’. Oder zumindest eine Route dahin. Denn die Songs der Gruppe wirken weniger wegen ihres Einfallsreichtums oder weil es so brilliante Kompositionen wären, sondern durch die Spanne zwischen Vorhaben und Dem-Vorsatz-gerecht-werden. Diese Kluft bemühen sich die Bicycle Thiees erst gar nicht zu überschreiten, sie wird mit der ihnen eigenen Gleichgültigkeit kurzweg ignoriert. (…) Wo sie sich ein paar mikroskopische Soundspielereien erlauben, kommen die sie sogar in die Nähe gewisser Sachen von Alex Chilton und Syd Barrett (wo die das Chaos als Chaos organisierten).” Chris Duller im Chelsea Chronicle, 1989

Listen & buy on Bandcamp

kingbackwards_800x800

King Backwards II.

Das Album King Backwards II. aus 1991 wurde in Berlin aufgenommen. Das Cover hat Amina Handke gemalt.“Die erste full-length-LP der Bicycle Thieves ist eine erstklassige Platte geworden, voll mit ideenreichen, eigenwilligen  und mit Liebe zum Detail arrangierten Kompositionen und seltsamen Melodien. Auf dieser Platte hat wirklich jeder Song Qualität und diese Musik ist deutlich eigenständiger und einfallsreicher gemacht, als so mancher gehypter Mist aus England.” (Sonic News, Juni 1991)“Wunderbar ausgearbeitete Songs, für die weiterhin die Koordinaten Beatles und schottische “Postcard”-Bands (Josef K., Orange Juice) grundsätzlich bestimmend bleiben. Die Bicycle Thieves haben aber einerseits zu einem präzisen, unverkennbaren Bandsound gefunden, ver vor allem von der findig gehandhabten, im Grunde mickrigen Stimme Ronnie Hartwigs geprägt wird, andererseits legen sie nun weit mehr Wert auf Vielfalt, Abwechslungsreichtum, detaillierte Arrangementideen und Wechsel in der Dynamik als dies beim Plattendebüt ‘Gospel Marmite’ der Fall war (…) in Kürze werdet ihr sie lieben, Leute.” (Der Falter, Feb. 1991)Listen & buy on Bandcamp

liquiddandies_800x800

Liquid Dandies

The Liquid Dandies ist das Vermächtnis der Bicycle Thieves und in musikalischer Hinsicht schon ein Hinweis auf Ronald Hartwig’s nächste Band Trelkovsky. Die Platte besteht eigentlich aus Demoaufnahmen und wurde 1992 erst posthum nach der Bandauflösung veröffentlicht. Sie enthält einige hübsche Instrumentals und eine Tangoversion von Losing my Religion.

Listen & buy on Bandcamp